Makeover für die Ferienvilla

dsc_2269
Fifty shades of grey
Februar 20, 2017
raps
Warum Fehmarn einfach glücklich macht
Mai 9, 2017

Makeover für die Ferienvilla

dsc_2254-2
Liebe Gäste und alle die, die es vielleicht einmal werden wollen!

Wie der Titel verrät, nutzen wir die gästefreie Zeit, um in unseren Ferienunterkünften fleißig zu sein. Denn auch wenn alte Gebäude einen unbeschreiblichen Charme und Behaglichkeit versprühen, so ist die Pflege der Herbergen aus älteren Generationen sicherlich mühsamer als die der Neubauten. Mal abgesehen davon lieben wir es zu renovieren und zu dekorieren. Schon zum Saisonbeginn in den Osterferien fangen wir an, Pläne für die nächste Nebensaison zu schmieden und rumzuspinnen, was man alles noch so machen könnte... Unsere Liste wird immer länger und irgendwie ist es ja auch schön zu wissen, dass einem in den nächsten dreißig Jahren eher nicht langweilig wird. Im Gegenteil! Die junge Generationen hat den Hof erst seit vier Jahren in der Hand und sprüht somit vor Motivationen und Tatendrang. Oft ist es frustrierend, weil man das Gefühl hat, man würde gegen Mühlen arbeiten und den angestrebten Status quo nie erreichen. Aber wenn man versucht so gut wie alles selber zu machen und nebenbei mal eben zwei kleine Bengel unter drei Jahren großkriegen muss/will, dann ist das nun mal so! Wir versuchen uns nicht entmutigen zu lassen, sondern nach vorn zu blicken.



Dieses Jahr war die Ferienvilla an der Reihe. Beziehungsweise sie ist immer noch an der Reihe. Das große Schlafzimmer mit Balkon hat ein kleines Makeover und das Schlafzimmer gegenüber hat ein größeres Makeover bekommen. In beiden Räumen wurden Wandlampen neu installiert. Der Teppich im großen Zimmer ist außerdem neu (tat auch Not!). Das kleinere Schlafzimmer ertrahlt nun im frischen Surfer Style in gelben und türkisen Tönen. Mein persönlicher Liebling.

Die größte Veränderung findet allerdings im Untergeschoß statt. In der kleinen, oft viel zu kalten Toilette entsteht zur Zeit ein schickes, neues Badezimmer mit ebenerdiger Dusche und kuscheliger Handtuchheizung. Designed und umgesetzt vom Bauer persönlich. Auf dem Fußboden wurden Fliesen in Holzoptik verlegt (muss ich unbedingt auch für unser zukünftiges, neues Bad haben!). Und wer die Dusche betritt, kann dort auf Kieseln laufen. Wenn sich das nicht nach Wellness anhört?!
Neben dem mühseligen handwerklichen Part, der meist an den Männern hängen bleibt (da sind wir konservativ!), haben wir Marquardt-Frauen uns auf die Deko gestürzt. Sämtliche Wohnkataloge und Landhausmagazine wurden diesen Winter durchgestöbert auf der Suche nach dem gewissen Etwas, das auch unsere Villa noch schöner machen soll. Hier eine neue Lampe in Form eines Segelbootes und da ein flauschiger, neuer Teppich mit passenden Kissen - und eine völlig neue Atmosphäre ist geschaffen. Wir sind begeistert und würden am liebsten sofort einziehen! Das geht allerdings nicht, denn Ostern kommen schon die ersten Gäste. Bis dahin muss das Bad noch fertig und dann natürlich alles nochmal auf Hochglanz gebracht werden. Im Winter hätten wir vielleicht eine gute Chance ein paar erholsame Wochen in der Ferienvilla zu verbringen. Aber wie ich uns so kenne, sind wir da schon wieder voller Eifer beim nächsten Projekt.

In diesem Sinne: Wir freuen uns, bald den ersten Gästen unsere Neuerungen präsentieren zu dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *